Angebote zu "Maus!zu" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Fritz Ferkel
6,50 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Fritz Ferkel hat so viele Hüte, dass weder Finger noch Zehen ausreichen, um sie zu zählen! Doch als alle - Giraffe, Krokodil, Affe und Maus - einen Hut abhaben wollen, stellt er unter Beweis, dass ein Schwein geschickt, mutig, geduldig und nett sein kann!Axel Scheffler, geboren 1957 in Hamburg, Grafikstudium an der Bath Acadamy of Art in England, lebt als Illustrator mit seiner Familie in London. Er veröffentlichte zahlreiche Buchillustrationen, hauptsächlich für Kinder, zeichnet aber auch für Zeitungen und Zeitschriften und gehört heute zu den national und international bedeutendstem Kinderbuchillustratoren.Martine Oborne, geboren 1957, war Direktorin einer Bank, Leiterin einer Kindertagesstätte und betreibt heute zwei Geschenkläden für Kinder. Sie lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in London.Salah Naoura wurde 1964 in West-Berlin geboren und studierte Deutsch und Schwedisch in Berlin und Stockholm. Nach dem Studium arbeitete er zwei Jahre lang im Lektorat eines Kinderbuchverlages, seit 1995 ist er freier Autor und Übersetzer für Kinder- und Jugendbuch. Er übersetzte zunächst aus dem Schwedischen, später vorrangig aus dem Englischen. Seine Übersetzungen wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis (1992) und mit dem LUCHS des Jahres (2004) von DIE ZEIT und Radio Bremen. Als Autor veröffentlichte er Gedichte, Bilderbücher, Geschichten, Erstlesebücher und Romane für Kinder.

Anbieter: myToys
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Buch - Rico & Oskar: Die Sache mit den Öhrchen
9,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bitte nicht abschneiden!Oskar findet, er hat Segelohren - ganz schlimme! Nicht mal Rico und Checker können ihn trösten. Für Oskar steht fest: Seine Ohren müssen operiert werden. Und das geht so: Abschneiden, was rausschnitzen, wieder annähen. Rico ist entsetzt. Aber zum Glück hören sie rechtzeitig ein Gespräch zwischen Sara und Soo-Min mit, die Segelohren total süß finden. Besonders bei Oskar. Und Rico und Oskar haben wieder was gelernt: Es kommt nämlich nicht darauf an, wie jemand aussieht, sondern wie man ihn ansieht.Die Comicgeschichten von Rico und Oskar: bekannt aus der Sendung mit der Maus!Alle Bände:Fische aus SilberDie RegenhütteDie perfekte ArschbombeDie Sache mit den Öhrchen"Erfrischende Geschichte, verpackt in einen hübschen Comic für Erstleser, mit behutsamer, gekonnter Bildsprache.", quergelesenSteinhöfel, AndreasAndreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher - vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. 'Die Mitte der Welt'. Für 'Rico, Oskar und die Tieferschatten' erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2009 hat Andreas Steinhöfel den Erich-Kästner-Preis für Literatur verliehen bekommen, 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet und 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Andreas Steinhöfel ist als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.Schössow, PeterPeter Schössow, Jahrgang 1953, gehört zu den renommiertesten deutschen Illustratoren. Nach seinem Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg arbeitete er unter anderem für Spiegel, Stern und Die Sendung mit der Maus. Darüber hinaus hat er eine Vielzahl von Kinderbüchern verfasst und illustriert, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Troisdorfer Bilderbuchpreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Peter Schössow lebt in Hamburg.Steinhöfel, DirkDirk Steinhöfel, geboren 1964, studierte Gestaltung und Entwurf an der Fachschule für Porzellan und Keramik im oberfränkischen Selb. Er hat in vielen unterschiedlichen Bereichen gearbeitet, bevor er im Jahr 2000 begann, als Illustrator zu arbeiten. Seitdem ist er als freier Autor, Gestalter und Illustrator für verschiedene Verlage tätig. Er lebt in der Nähe von Marburg.

Anbieter: myToys
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Buch - Froschmaul: Geschichten
5,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Acht wunderbare, zeitlose Geschichten aus dem Kinderalltag!Der dicke Elmer kauft sich Spielkameraden mit Süßigkeiten - doch am Ende findet er auf ganz andere Weise einen Freund. Maria kidnappt Olle, weil sie unbedingt ihren ersten Kuss will - und Olle gefällt das gar nicht so schlecht. Winnie findet auf der Raststätte einen Hamster und will ihn unbedingt behalten - oder soll er ihn doch seiner nervigen kleinen Schwester schenken? Benny bekommt am Heiligabend ein Geschwisterchen, aber es ist alles ganz anders als in der Bibel. Trotzdem gar kein so schlechtes Weihnachtsgeschenk!Vielfach preisgekrönter, hochbeliebter Autor!Steinhöfel, AndreasAndreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher - vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2009 hat Andreas Steinhöfel den Erich-Kästner-Preis für Literatur verliehen bekommen, 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet und 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Andreas Steinhöfel ist als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.Schössow, PeterPeter Schössow, Jahrgang 1953, gehört zu den renommiertesten deutschen Illustratoren. Nach seinem Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg arbeitete er unter anderem für Spiegel, Stern und Die Sendung mit der Maus. Darüber hinaus hat er eine Vielzahl von Kinderbüchern verfasst und illustriert, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Troisdorfer Bilderbuchpreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Peter Schössow lebt in Hamburg.

Anbieter: myToys
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Das große Bestiarium der modernen Literatur
2,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Franz Blei: Das grosse Bestiarium der modernen Literatur - 181 satirisch-tierische Kurzporträts bekannter Schriftsteller - . Mit voll verlinktem, detailliertem Inhaltsverzeichnis . Mit zwölf Illustrationen der Original-Ausgabe . Für die eBook-Ausgabe neu editiert . Mit einem aktuellen Vorwort des Herausgebers (Feb/2013) 181 bissige Kurzporträts bekannter Autoren, unter anderem Alfred Döblin, Karl Kraus, Stefan George, Knut Hamsun, Hermann Hesse, Ricarda Huch, Henrik Ibsen, Franz Kafka, Alfred Kerr, Rudyard Kipling, Guy de Maupassant, Stéphane Mallarmé, Christian Morgenstern, Thomas und Heinrich Mann, Gustav Meyrink, Robert Musil, Friedrich Nietzsche, Alfred Polgar, Rabindranath Tagore, Rainer Maria Rilke, André Suarès, George Bernard Shaw, Arthur Schnitzler, August Strindberg, Leo Tolstoi, Frank Wedekind, Franz Werfel, Oscar Wilde, Emile Zola und Stefan Zweig. Franz Blei, einer der besten Kenner der Literatur seiner Zeit, zeichnet amüsant und sarkastisch ein wildes Bestiarium des Literaturbetriebs. Einige Anfangssätze seiner scharfen Porträts: Über Gottfried Benn: »Der Benn ist ein giftiger Lanzettfisch, den man zumeist in Leichenteilen Ertrunkener festgestellt hat ...« Knut Hamsun: »Das Hamsun ist die schönste der lebenden Echsen, ein Naturspielwerk ...« Franz Kafka: »Die Kafka ist eine sehr selten gesehene, prachtvolle mondblaue Maus ...« Rainer Maria Rilke: »Um die Zugehörigkeit der Rilke zum Tier- oder Pflanzenreich streiten miteinander die Zoologen und Botaniker ...« Theodor Storm: »Das Storm - Man kann von ihm nicht sagen, es sei lange tot, denn es hat nie lebendig existiert ...« Frank Wedekind: »Die Wedekind, so hiess eine Sphinx, halb Geschlecht, halb Kopf, doch beides in verkehrter Weise angeordnet ...« - Durchaus nicht immer nett, was Franz Blei da über seine Zeitgenossen ausschüttete. Doch das Schlimmste war es für einen Schriftsteller, nicht im Bestiarium erwähnt zu werden. Über den Autor: Franz Blei (1871-1942), literarischer Universalist, Zeitgenosse von Kafka und Werfel, Zweig und Rilke, zeitlebens Freund von Robert Musil, ist einer der grossen Wegbereiter der literarischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts - und dennoch heute fast unbekannt. Er lebte abwechselnd in Wien, München und Berlin, war u.a. Redakteur der legendären Literaturzeitschrift »Die Insel« und Herausgeber zahlreicher eigener Zeitschriften; nebenbei Verlagslektor und Übersetzer grosser französischer Werke. Blei war einer der besten Kenner der Literatur seiner Zeit, und das befähigte ihn auch zur Abfassung des berüchtigten Bestiarium - bei Kollegen gefürchtet, und teilweise durchaus ernster genommen, als es gedacht war. eClassica - Die Buchreihe, die Klassiker neu belebt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Das große Bestiarium der modernen Literatur
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Blei: Das große Bestiarium der modernen Literatur - 181 satirisch-tierische Kurzporträts bekannter Schriftsteller - . Mit voll verlinktem, detailliertem Inhaltsverzeichnis . Mit zwölf Illustrationen der Original-Ausgabe . Für die eBook-Ausgabe neu editiert . Mit einem aktuellen Vorwort des Herausgebers (Feb/2013) 181 bissige Kurzporträts bekannter Autoren, unter anderem Alfred Döblin, Karl Kraus, Stefan George, Knut Hamsun, Hermann Hesse, Ricarda Huch, Henrik Ibsen, Franz Kafka, Alfred Kerr, Rudyard Kipling, Guy de Maupassant, Stéphane Mallarmé, Christian Morgenstern, Thomas und Heinrich Mann, Gustav Meyrink, Robert Musil, Friedrich Nietzsche, Alfred Polgar, Rabindranath Tagore, Rainer Maria Rilke, André Suarès, George Bernard Shaw, Arthur Schnitzler, August Strindberg, Leo Tolstoi, Frank Wedekind, Franz Werfel, Oscar Wilde, Emile Zola und Stefan Zweig. Franz Blei, einer der besten Kenner der Literatur seiner Zeit, zeichnet amüsant und sarkastisch ein wildes Bestiarium des Literaturbetriebs. Einige Anfangssätze seiner scharfen Porträts: Über Gottfried Benn: »Der Benn ist ein giftiger Lanzettfisch, den man zumeist in Leichenteilen Ertrunkener festgestellt hat ...« Knut Hamsun: »Das Hamsun ist die schönste der lebenden Echsen, ein Naturspielwerk ...« Franz Kafka: »Die Kafka ist eine sehr selten gesehene, prachtvolle mondblaue Maus ...« Rainer Maria Rilke: »Um die Zugehörigkeit der Rilke zum Tier- oder Pflanzenreich streiten miteinander die Zoologen und Botaniker ...« Theodor Storm: »Das Storm - Man kann von ihm nicht sagen, es sei lange tot, denn es hat nie lebendig existiert ...« Frank Wedekind: »Die Wedekind, so hieß eine Sphinx, halb Geschlecht, halb Kopf, doch beides in verkehrter Weise angeordnet ...« - Durchaus nicht immer nett, was Franz Blei da über seine Zeitgenossen ausschüttete. Doch das Schlimmste war es für einen Schriftsteller, nicht im Bestiarium erwähnt zu werden. Über den Autor: Franz Blei (1871-1942), literarischer Universalist, Zeitgenosse von Kafka und Werfel, Zweig und Rilke, zeitlebens Freund von Robert Musil, ist einer der großen Wegbereiter der literarischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts - und dennoch heute fast unbekannt. Er lebte abwechselnd in Wien, München und Berlin, war u.a. Redakteur der legendären Literaturzeitschrift »Die Insel« und Herausgeber zahlreicher eigener Zeitschriften; nebenbei Verlagslektor und Übersetzer großer französischer Werke. Blei war einer der besten Kenner der Literatur seiner Zeit, und das befähigte ihn auch zur Abfassung des berüchtigten Bestiarium - bei Kollegen gefürchtet, und teilweise durchaus ernster genommen, als es gedacht war. eClassica - Die Buchreihe, die Klassiker neu belebt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot